Patienteninfo

/Patienteninfo
Patienteninfo

1. Vor der Operation:

Ist eine Operation bei Ihnen geplant, bitte besprechen Sie mit mir vorher:

  • Ihre Medikamente, insbesondere ev Blutverdünnungsmedikamente wie Thrombo Ass, Plavix, Clopidogrel, Elixia, Xarelto Pradaxa Marcoumar o.ä.
  • Eventuelle Medikamentenallergien
  • Eventuell vorliegende Infektionserkrankungen
  • Op-Freigabe

Sie erhalten ein auf Sie abgestimmtes Informationsblatt am Entlassungstag.

 

2. Nach der Operation:

Je nach Operation erhalten Sie am Entlassungstag ein auf Sie abgestimmtes Informationsblatt mit Verhaltensmaßnahmen für die Zeit nach der Operation.
Infos zur Hämorrhoidenoperation:
Nach der Entlassung nehmen Sie bitte die Medikamente wie mit mir besprochen exakt ein. So verringern Sie das Risiko einer postoperativen Komplikation!
In manchen Fällen kann es zu einer unangenehmen Schwellung oder Blutung kommen. Bitte kontaktieren Sie mich dann persönlich, ebenso bei Fieber oder anderen beunruhigenden Symptomen.

Sorgen Sie für weichen Stuhlgang, vermeiden Sie das Pressen beim Stuhlgang! Bitte halten Sie den Kontrolltermin unbedingt ein.

 

3. Coloskopie-Vorbereitung – Anweisung zur Darmreinigung

Für optimale Untersuchungsbedingungen bitte ich Sie die Anweisungen zur Darmreinigung gewissenhaft zu befolgen.
5 Tage vor der Untersuchung
Verzicht auf Rohkost, Salat, Obst, Vollkornprodukte, Müsli u.ä. Erlaubt sind Nudelgerichte, Erdäpfel, Fisch und Fleisch.

Tag vor der Untersuchung
Frühstücken Sie und nehmen Sie ein leichtes Mittagessen zu sich.
Beginnen Sie zwischen 14 und 16 Uhr mit der Vorbereitung. Ab jetzt verzichten Sie bitte auf feste Nahrung!
Halten Sie sich an die Anweisung Ihres jeweiligen Vorbereitungsmittels.

Sie können zusätzlich klare Flüssigkeiten ohne Kohlensäure wie z.B Tee, Wasser und isotonische Sportgetränke zu sich nehmen. (KEINE Milchprodukte!)

Am Untersuchungstag
Nehmen Sie Ihre gewohnten Medikamente mit einer geringen Menge Wasser ein. Kommen Sie nüchtern zur Untersuchung. Bis 6 Stunden vor der Untersuchung dürfen Sie trinken.
Teilen Sie uns mit, falls Sie eines der folgenden Medikamente einnehmen: Marcoumar, Plavix, Clopidogrel, Efient, Brilique, Asasantin, Xarelto.

Ich empfehle Ihnen, die Untersuchung mittels einer kurzwirksamen Narkose durchführen zu lassen. Beachten Sie jedoch, dass danach das Lenken von Kraftfahrzeugen untersagt ist.

 

4. Vorsorgeuntersuchung Darm:

Früherkennung kann Ihr Leben retten: Neben einem gesundheitsbewussten Lebensstil sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen die beste Versicherung, um Gesundheitsrisiken zu minimieren.

Bei unklaren Bauchbeschwerden, Durchfall Verstopfung, Blut im Stuhl oder als Vorsorge…
Bei der Darmspiegelung kann der gesamte Dickdarm eingesehen werden, dies ermöglicht eine umfassende Abklärung und damit gezielte Therapie. Das kann Ihr Wohlbefinden rasch verbessern.

Dickdarmkrebs ist die häufigste Krebsart und kann durch eine Vorsorgeuntersuchung abdem 40 Lebensjahr alle 5 Jahre verhindert werden!

ORDINATIONSZEITEN

+43 1 336 1 336

Leistungen

Für nähere Informationen, kontaktieren Sie uns persönlich unter

01/336 1 336